Home
opernstudio
Sebastian Reckert ist Regisseur und Gründer des Ensembles Theater 3 punkt 0. Die Idee der Ensemblegründung entstand in der Qualifikationsphase am Gymnasium, im Rahmen der Inszenierung der „Dreigroschenoper“ von Bertold Brecht und Kurt Weill, die neben den Vorstellungen am Oskar-Maria-Graf-Gymnasium auch beim WUP-Festival der Kammerspiele und den Münchner Schultheatertagen gespielt wurde. Seit der Gründung des Ensembles Theater 3 punkt 0 entstanden bereits mehrere Inszenierungen unter der Regie von Sebastian Reckert. Im April/Mai 2015 debütierte das Ensemble Theater 3 punkt 0 am Staatstheater Cottbus mit Camille Saint-Saens „Karneval der Tiere“. Für "musica-forum München" wurde das Schulkinder-Musiktheaterstück "Hexe Hillary geht in die Oper" inszeniert. Im Dezember 2014 feierte das erste Jugendtheaterprojekt „Engel Träumerle im Märchenwald“ im Schloss Oberschleißheim Premiere. In der Spielzeit 2015/16 wurde der "Verbrecher aus verlorener Ehre" gespielt. Neben eigenen Inszenierungen betreute Sebastian Reckert „Die Großherzogin von Gerolstein“ von Jacques Offenbach, Regie Manuel Schmitt, „Die verstellte Gärtnerin“ von W.A. Mozart, Regie Seollyeon Konwitschny und die "Verdi-Trilogie" von Giuseppe Verdi, Regie Rainer Holzapfel, am Theater an der Rot in Eggenfelden als Regieassistent. Am Theater Trier war Sebastian Reckert Teil der Uraufführung der isländsichen Kammeroper "UR_" von Anna Thorvaldsdottir, Regie Thorleifur Arnasson, und betreute die Produktion auch auf ihrer Tournee in der National Opera Oslo, dem Basler Kulturbahnhof, dem Theater Chur und der Harpa Konzert Hall in Reykjavik. Außerdem leitete er die Wiederaufnahmeproben der "Großherzogin von Gerolstein" am Theater Trier. Neben seiner Tätigkeit im Theaterbereich studiert Sebastian Reckert Musik- und Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilian-Universität München. Sebastian Reckert sammelte als musikalischer Leiter der „Dreigroschenoper“, sowie in den Proben des Schulorchesters Erfahrungen als Dirigent. Diese wurden um die Ausbildung zum "Junior Assistent Ensemble Leitung" in der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf ergänzt. Als einer der besten Absolventen wurde er ebenfalls zur Weiterbildung, dem "Junior Assistent Plus Kurs", eingeladen. Seit November 2016 ist er musikalischer Leiter des Theater 3 Punkt 0 JederOrchesters. Sebastian Reckert spielt im Ensemble "Sinfonia di Vetro" Verrophon und konzertiert damit europaweit u.a. beim Mozartfestival in Lemberg, Ukraine. Außerdem war er Teil der Produktion "NOAH" an der Bayerischen Staatsoper. Zusätzlich dazu lernte Sebastian Reckert jahrelang Trompete underhölt eine Gesangsausbildung. Er singt im Kirchenchor Oberschleißheim, dem Projektchor Oberschleißheim und dem musica-forum-Chor München. Sebastian Reckert hat zusammen mit einem Kommilitonen eine eigene Musikmanagementfirma gegründet. Zur Arbeit des "musica- forums" gehört das Management des eigene Chores, sowie die Veranstaltungen von Studentenkonzerten. Bühnenerfahrung sammelte Sebastian Reckert im Sommer 2014 bei den Münchner Opernfestspielen als Darsteller in „Jugend einer Stadt“ der Bayerischen Staatsoper, Regie Arpad Schilling. Sebastian Reckert ist ausgebildeter Jugendleiter und in der Pfarrgemeinde als solcher aktiv in der Ministrantenarbeit. Inzwischen bildet er auch angehende Jugendleiter auf Verbandsebene aus.
Sebastian Reckert Regie
jugendtheater
Jederorchester
KONtakt
PARtner
IMpressum